26.07.2021
Städtebauförderung unterstützt 486 bayerische Gemeinden...

Städtebauförderung unterstützt 486 bayerische Gemeinden mit Mitteln von Bund und Land

Dr. Bauer: „Mittelfränkische Bezirkshauptstadt Ansbach erhält für die Erneuerung und Erhaltung ihres Stadtkerns über eine Mio. Euro.“

Sachsen b.A. / MÜNCHEN. Im Rahmen der diesjährigen Bund-Länder-Städtebauförderung unterstützt der Freistaat zusammen mit dem Bund die bayerischen Kommunen bei der Stärkung ihrer Ortszentren, der Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und der Revitalisierung von Brachflächen. So leisten wir einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen und damit auch klimagerechten Stadterneuerung.

Insgesamt stehen in den drei Bund-Länder-Städtebau-Förderungsprogrammen „Lebendige Zentren“, „Sozialer Zusammenhalt“ und „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ rund 200 Millionen Euro für 486 Städte und Gemeinden zur Verfügung, wie der Landtagsabgeordnete der FREIEN WÄHLER Prof. (Univ. Lima) Dr. Peter Bauer aus Sachsen b. Ansbach berichtet.

MdL Dr. Bauer hierzu: „Ich bin sehr erfreut darüber, dass Mittelfranken von diesem Förderprogramm erneut sehr profitiert: 66 mittelfränkische Städte und Gemeinden erhalten über 21,5 Mio. Euro Unterstützung. Unsere Bezirkshauptstadt Ansbach erhält beispielsweise für die Erneuerung und Erhaltung ihres Stadtkerns über eine Mio. Euro, was ich sehr begrüße. Insgesamt gesehen werden unsere Kommunen weiter gestärkt, Maßnahmen zur Verbesserung bzw. Erhaltung der städtischen Infrastruktur, des Wohnumfelds, des öffentlichen Raums und die Wiedernutzung von Industrie-, Gewerbe- oder Militärbrachen durchzuführen. Bayern ist und bleibt eine lebenswerte Heimat.“

In der Anlage hier finden Sie alle 66 geförderten Städte und Gemeinden in Mittelfranken.

Archiv