08.04.2020
Intervention von MdL Prof. (Univ. Lima) Dr. Peter Bauer zeigt Wirkung

Steuerfreier Zuschuss für Mitarbeiter im Gesundheitswesen: Auch Mitarbeiter des Rettungsdienstes werden von der Bayerischen Staatsregierung nun unterstützt.

Die bayerische Staatsregierung unterstützt Mitarbeiter des Gesundheitswesens mit einem sog. ‚Pflegebonus‘ in Höhe von 500 Euro, um Wertschätzung für diesen Personenkreis in angespannten Zeiten zu vermitteln. Der Landtagsabgeordnete und zugleich Patienten- und Pflegebeauftragter der bayerischen Staatsregierung, Prof. (Univ. Lima) Dr. Peter Bauer, unterstützt diese Vorhaben mit Nachdruck und begrüßt das Engagement. Dennoch wandte er sich vor Kurzem mit einem Brief an Frau Staatsministerin Melanie Huml, um eine Erweiterung des Personenkreises für den Bereich Rettungsdienst zu erreichen.

„Mich erreichten zahlreiche Anfragen von Mitarbeitern des Rettungsdienstes, nachdem ich auch stv. Kreisvorsitzender des BRK Ansbach bin. Ich zögerte nicht und setzte einen Brief an Frau Staatsministerin Huml auf, in welchen ich darum gebeten hatte, die Unterstützungsangebote auch auf den Rettundienst zu erweitern“ so Prof. Peter Bauer.

In der Kabinettsitzung vom 7. April 2020 wurde nun erwirkt, dass auch Mitarbeiter im Rettungsdienst einen solche Unterstützung in Höhe von 500 Euro bekommen, wie ebenso Pflegekräfte in Krankenhäusern, ambulanter Pflege, Alten- und Behinderteneinrichtungen.

„Die vielen Notfallsanitäter und Rettungssanitäter zeigen ebenfalls fantastisches Engagement und sind in vielen Fällen die ersten am Einsatzort, welche mit den aktuellen Herausforderungen konfrontiert werden. Mich freut es ausdrücklich, wenn eine kleine Intervention mit dem Schreiben nun Wirkung zeigt. Darüber bin ich stolz und wünsche allen, die aktuell im Gesundheitswesen arbeiten, stets Gesundheit. Danke für diesen Einsatz,“ so Dr. Bauer weiter.

Archiv