14.08.2020
Fast 10 Millionen Euro Förderung vom Bund und Freistaat für 38 Gemeinden in Mittelfranken.

Bayerns neues Städtebauprogramm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ unterstützt die Kommunen.

München / Weißenburg i. Bay. / Sachsen b.Ansbach. In diesem Jahr erhalten 242 Städte und Gemeinden in Bayern über das Bund-Länder-Städteprogramm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ insgesamt 68 Millionen Euro als Unterstützung von Bund und Freistaat. Ziel dieses Förderprogramms ist die Revitalisierung von Brachflächen zu lebenswerten Quartieren, um innerörtliche Flächenpotentiale zu aktivieren und Leerstände zu beseitigen.

MdL Prof. (Univ. Lima) Dr. Peter Bauer, Landtagsabgeordneter aus Sachsen b. Ansbach und pflegepolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, ist sehr erfreut über die erneute starke finanzielle Berücksichtigung von Mittelfranken: „Rund 9,6 Millionen Euro dieses Förderpakets erhalten mittelfränkische Stadt und Gemeinden. Auch die Verschlankung der Förderstruktur möchte ich hier lobend erwähnen, was zu einer Flexibilisierung und Entbürokratisierung führt und damit auch unseren Kommunen das Umsetzen der Bauvorhaben und Maßnahmen sehr erleichtert. Das ist direkte Wirtschaftsförderung vor Ort. “

Der Weißenburger Landtagsabgeordnete und innenpolitische Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion Wolfgang Hauber ist begeistert, dass wieder einige Städte aus seinem Stimmbezirk Berücksichtigung finden: „In Herrieden wird die Altstadt mit einer Förderung von 240.000 Euro bedacht. Hier wird das Citymanagement zur Belebung der Innenstadt gefördert und auch ein Gestaltungshandbuch für die Altstadt zur Aktivierung von privaten Baumaßnahmen. Nach Treuchtlingen geht eine Förderung der Altstadt in Höhe von 270.000 Euro, womit die Neugestaltung des Wallmüllerplatzes abgeschlossen wird. Und in meine Heimatstadt Weißenburg werden 90.000 Euro Förderung fließen die städtebauliche Entwicklung der Innenstadt voranzutreiben und die Aktivierung einer privaten Baumaßnahme zu fördern.“

MdL Hauber weiter: „Ich bin sehr froh darüber, dass mit dieser Förderung gezielt Impulse für neue und weitere Entwicklungen in vielen unserer Städte und Gemeinden in Mittelfranken gesetzt werden können.“

 

Einzelne Fördermaßnahmen in Mittelfranken:

Allersberg, Ortskern, 240.000 Euro

Ammerndorf, Interkommunale Kooperation „Bibert-/Schwabachtal“, 180.000 Euro

Aurachtal, Ortskern Münchaurach, 120.000 Euro

Burghaslach, Altort, 60.000 Euro

Cadolzburg, Altort, 450.000 Euro

Diespeck, Interkommunale Kooperation „Allianz NeuStadt & Land“, 60.000 Euro

Eckental, Ortskern Eschenau, 48.000 Euro

Emskirchen, Interkommunale Kooperation „Allianz Aurach-Zenn“, 90.000 Euro

Greding, Altstadt, 120.000 Euro

Großhabersdorf, Interkommunale Kooperation „Bibert-/Schwabachtal“, 330.000 Euro

Heideck, Altstadt, 180.000 Euro

Heilsbronn, Interkommunale Kooperation „Bibert-/Schwabachtal“, 1.280.000 Euro

Hemhofen, Ortskern, 30.000 Euro

Herrieden, Altstadt, 240.000 Euro

Hersbruck, Altstadt, 120.000 Euro

Höchstadt a.d.Aisch, Stadtkern, 924.000 Euro

Ipsheim, Interkommunale Kooperation „Allianz NeuStadt & Land“, 30.000 Euro

Langenzenn, Stadtkern, 60.000 Euro

Leutershausen, Altstadt, 60.000 Euro

Lonnerstadt, Altort, 30.000 Euro

Markt Bibart, Ortskern, 60.000 Euro

Markt Erlbach, Interkommunale Kooperation „Allianz Aurach-Zenn“, 960.000 Euro

Neuhof a.d.Zenn, Interkommunale Kooperation „Allianz Aurach-Zenn“, 120.000 Euro

Neustadt a.d.Aisch, Stadtkern, 240.000 Euro

Nürnberg, West, Langwasser, Gebiet Wöhrder See, 360.000 Euro

Obernzenn, Interkommunale Kooperation „Allianz Aurach-Zenn“, 60.000 Euro

Roßtal, Interkommunale Kooperation „Bibert-/Schwabachtal“, 450.000 Euro

Roth, Altstadtbereich, 958.000 Euro

Scheinfeld, Altstadt, 60.000 Euro

Schwabach, Bahnhofstraße und O‘ Brien-Kaserne Süd, 150.000 Euro

Spalt, Altstadt, 480.000 Euro

Thalmässing, Ortskern, 360.000 Euro

Treuchtlingen, Altstadt, 270.000 Euro

Wassertrüdingen, Altstadt 90.000 Euro

Weißenburg i.Bay., Altstadt, 90.000 Euro

Wilhelmsdorf, Interkommunale Kooperation „Allianz Aurach-Zenn“, 90.000 Euro

Wilhermsdorf, Altort, 60.000 Euro

Windsbach, Altstadt, 120.000 Euro

Archiv