24.06.2020
Bayerische Landesstiftung unterstützt drei Projekte aus dem Landkreis Ansbach

MdL Dr. Peter Bauer: „Bayern hat eine vielfältige Kultur und eine lange Geschichte, die es zu bewahren gilt.“

Sachsen b.A. Die Bayerische Landesstiftung wurde 1972 gegründet und fördert jährlich mehrere hundert Projekte und Maßnahmen in den Bereichen Kultur und Soziales. Damit dokumentiert der Freistaat auch seine Verantwortung gegenüber den Werten und Allgemeingütern unserer Gesellschaft. Gefördert werden im kulturellen Bereich Erhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen von bedeutenden Bau- und Kunstdenkmälern sowie Baumaßnahmen bei überregional bedeutsamen nichtstaatlichen Museen.

In Landkreis Ansbach werden in diesem Jahr insgesamt drei Projekte von der Bayerischen Landesstiftung mit finanziellen Mitteln in Höhe von 170.000 Euro unterstützt.

Der Stadt Leutershausen wurde zur Museumseinrichtung für das Flugpioniermuseum in Leutershausen ein Zuschuss von 148.000 Euro bewilligt. Auch die Stadt Merkendorf wurde von der Bayerischen Landesstiftung berücksichtigt und erhält für die Sanierung der ehemaligen Brixenkapelle in Großbreitenbronn einen Zuschuss von 18.500 Euro. Und in Dinkelsbühl wurde die Katholische Kirchenstiftung St. Georg für die Konservierung und Restauration von Kunstgegenständen im Münster St. Georg mit einer Unterstützung in Höhe von 3.100 Euro bedacht.

MdL Dr. Peter Bauer hierzu: „Bayern hat eine vielfältige Kultur und eine lange Geschichte, die es zu bewahren gilt. Dass alle drei Projekte aus unserem Landkreis vom Freistaat in einem landesweiten Förderprogramm berücksichtigt wurden, zeigt auch deren überregionale Bedeutung. Das freut mich sehr.“

Archiv