FREIE WÄHLER stellen drei Minister und zwei Staatssekretäre im Kabinett

FREIE WÄHLER stellen drei Minister und zwei Staatssekretäre im Kabinett

Jetzt anpacken!

Der Vorsitzende der FREIE WÄHLER Landtagfraktion Florian Streibl hat den im Plenum des Bayerischen Landtags vereidigten Ministern und Staatssekretären der ersten schwarz-orangen Staatsregierung Bayerns zu ihrer Ernennung gratuliert. Dem Ministerpräsidenten und seinem neuen Kabinett wünsche er viel Erfolg bei der Arbeit für die Menschen in Bayern, so Streibl.

Besondere Glückwünsche sprach der Fraktionsvorsitzende den drei Ministern der FREIEN WÄHLER aus: Hubert Aiwanger (Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie), Thorsten Glauber (Umwelt) und Prof. Dr. Michael Piazolo (Bildung). Sowohl sie, als auch die beiden Staatssekretäre Anna Stolz und Roland Weigert brächten wegen ihrer jahrelangen Erfahrungen auf allen politischen Ebenen des Freistaats hervorragende Voraussetzungen für eine erfolgreiche Amtsführung mit.

Die kommunalpolitische Schule prägt ausnahmslos alle unsere Kabinettsmitglieder und hat sie für die höchsten Staatsämter in Bayern sehr gut vorbereitet“, betonte Streibl. „Denn Kommunalpolitik ist immer dann erfolgreich, wenn sie das Ohr beim Bürger hat. Gleiches gilt für die Staatsregierung: Sie wird dann erfolgreich sein, wenn sie die Belange der Menschen in allen Teilen Bayerns zum Dreh- und Angelpunkt ihrer Arbeit macht.“

Die drei Ministerien, die Aiwanger, Glauber und Piazolo künftig bekleiden, spiegelten die Kern-DNA der FREIEN WÄHLER wider, so Streibl. Mit ihrem Einsatz für die Rückkehr zum G9 und die Abschaffung der Studiengebühren hätten die FREIEN WÄHLER bereits bewiesen, wie wichtig ihnen eine nachhaltige Bildungspolitik sei. „Auch eine vernünftige Finanzpolitik, welche die Kommunen verstärkt in den Blick nimmt und ein ökologisches Gewissen, das nicht ideologisch aufgeladen ist, sondern sich am Machbaren orientiert, zeichnen uns aus“, erklärte Streibl.

Herzlichen Glückwunsch!