„Fraktion vor Ort“ der FREIEN WÄHLER in Schnaittach: „Pflege geht uns alle an!“

„Fraktion vor Ort“ der FREIEN WÄHLER in Schnaittach: „Pflege geht uns alle an!“

Dr. Bauer: Pflege zukunftsfest machen

Schnaittach. Immer mehr Menschen wollen im Alter zu Hause gepflegt werden. 73 Prozent aller Pflegebedürftigen werden von ihren Angehörigen versorgt – mehr als zwei Millionen Menschen bundesweit. Aber wie sieht die Pflege in der Zukunft aus – und wie die Zukunft der Pflege? Das diskutierten Prof. (Univ. Lima) Dr. Peter Bauer und Generaloberin Edith Dürr im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Fraktion vor Ort“ am 31. August 2018 in Schnaittach mit Vertretern aus der Politik und zahlreichen Gästen.

Dr. Bauer setzt sich als stellvertretender Vorsitzender und pflegepolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion seit Jahren für die Verbesserung der Situation sowohl pflegender Angehöriger als auch der professionellen Pflegekräfte ein. Für ihn ist klar: „Wir müssen die Pflege aus den Strukturen des 19. Jahrhunderts befreien und zukunftsfest machen.“ Darüber sind sich Dürr und Bauer einig.

Dr. Bauer forderte ein konkretes Maßnahmenpaket: „Bessere Rahmenbedingungen und eine angemessene Bezahlung für das Pflegepersonal sind zwingend erforderlich. Um den wachsenden Bedarf an geeigneten Pflegerinnen und Pflegern zu decken, müssen diese für unsere Gesellschaft wertvollen Berufe in jeder Hinsicht attraktiver werden. Wichtig hierfür sind ein verbesserter Personalschlüssel, eine qualifizierte, kostenfreie Aus- und Weiterbildung, der Abbau unnötiger Bürokratie sowie die Reduzierung der psychischen und physischen Belastung aller Pflegenden.“

Nur so sei eine Aufwertung des Pflegeberufs in der Gesellschaft zu erreichen. Wer auf Missstände in der Pflege hinweisen wolle, müsse dies bei einem ortsnah ansässigen Ombudsmann/-frau tun können, so Dr. Bauer. Zudem bedürfe es in jeder Gemeinde eines kommunalen Pflegestützpunkts. Dieser solle Betroffene als zentrale Anlaufstelle fachlich optimal unterstützen, ohne dass diese sich vorher zu Sozialversicherungsexperten weiterbilden müssten, wie es jetzt der Fall sei.

Der Frankensprecher ergänzte, die FREIEN WÄHLER setzten sich im Bayerischen Landtag für die Förderung alternativer Wohnformen ein – insbesondere für Demenzkranke. Der Ausbau der Tages- und Kurzzeitpflege sei entscheidend für die Entlastung von Menschen, die Ihre Angehörigen pflegen. Abschließend stellte der Abgeordnete aus dem mittelfränkischen Sachsen bei Ansbach fest: „Die derzeitige Situation in Bayern ist weder für Pflegebedürftige noch für die Pflegenden akzeptabel. Wer beiden eine starke Stimme geben will, kommt an der Einrichtung einer Pflegekammer nicht vorbei – das muss auch die Bayerische Staatsregierung endlich erkennen und umsetzen.“ Frau Dürr unterstützt diese Forderung mit aller Kraft.

Voller Einsatz! Zum letzten Mal in dieser Wahlperiode war in Schnaittach Gottfried Obermeier wieder in Aktion. Dass diese Veranstaltungsreihe so erfolgreich lief, war auch sein Verdienst. Danke, lieber Gottfried!

Vielen Dank für Organisation und Vorbereitung dieser Veranstaltung auch an die Schnaittacher, besonders an die Ortsvorsitzende Christine Karl-Peters und Klaus Hähnlein!

 

Und hier meine Bildergalerie von der Veranstaltung: