Dr. Bauer: „Ombudsstellen in der Pflege dringendst notwendig!“

Dr. Bauer: „Ombudsstellen in der Pflege dringendst notwendig!“

Der Frankensprecher nimmt Stellung:

Prof. (Univ. Lima) Dr. Peter Bauer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und pflegepolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, zur Meldung „Mehr Beschwerden über schlechte Qualität in der Pflege“:

„Dass immer mehr Menschen in Bayern bei ihren Krankenkassen und beim MDK eine schlechte Qualität in der Pflege beanstanden, beweist, dass wir FREIE WÄHLER mit unseren Forderungen goldrichtig liegen: Es braucht endlich flächendeckend regionale Ombudsstellen für die Pflege. An diese könnten sich Mitarbeiter von Pflegediensten, Pflegeheimen oder betreuten Wohngemeinschaften – aber auch Betroffene und Angehörige – mit Problemen und Hinweisen auf Missstände wenden. Diese Personengruppen merken als erste, wenn es zu Unstimmigkeiten oder sogar zu Missständen in der Pflege kommt. Auch Abrechnungsbetrug fällt diesem Personenkreis als erstes auf. Deshalb muss es eine unabhängige Stelle geben, an die sie sich unbürokratisch wenden können, ohne Repressalien fürchten zu müssen. Eine Ombudsperson vor Ort würde einen niedrigschwelligen und damit erleichterten Zugang für die Betroffenen schaffen und dazu beitragen, Missstände und Betrug in der Pflege frühzeitig aufzudecken und zu beheben.“

 

Weitere Infos finden zum Thema „Pflege“ Sie hier.