Weiter viele Fragen der neuen Uni in Nürnberg nicht geklärt

Weiter viele Fragen der neuen Uni in Nürnberg nicht geklärt

MdL Dr. Peter Bauer: „Das ist reines Wahlkampfgetöse der CSU! Heiße Luft, sonst nichts!“

Sachsen b.Ansbach (wg): Auch die neuerliche Anfrage vom stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden und Frankensprecher der FREIEN WÄHLER, MdL Dr. Peter Bauer, an die Bayerische Staatsregierung, um die Hintergründe, Planungen und aktuellen Fakten zur Gründung einer neuen Universität in Nürnberg zu erfragen, brachten kein Licht ins Dunkle.

MdL Dr. Bauer hierzu: „Aus den Antworten der Bayerischen Staatsregierung wird sehr deutlich, dass es keine konkreten Planungen gibt und sie eigentlich von nichts wissen. Die CSU benutzt dieses Thema als ein reines Wahlkampfgetöse.“

Noch völlig offen ist auch die Frage wie diese geplante neue Universität in Nürnberg finanziert werden soll! Auch die Frage nach der konkreten Position der Siemens AG ist nicht beantwortet worden. Auch scheint sich die Staatsregierung immer noch nicht klar darüber zu sein, dass dadurch auch teure Doppelstrukturen entstehen. Wie will sie dieses Problem lösen?

Dr. Bauer: „Wir bürokratisieren uns völlig ohne Not ja fast schon zu Tode, anstelle dass wir erst einmal die dringend notwendigen Sanierungen der FAU und der TH Nürnberg durchführen. Wieder einmal betreibt die CSU hier nach dem Motto „Freibier für alle!“ eine Ankündigungspolitik ohne die aktuelle Realität im Auge zu haben, geschweige denn einen Plan zu haben. Vielmehr werden vor der Wahl beim Bürger Erwartungen geweckt, die nicht eingehalten werden können. So kann man Bayern nicht regieren! Bayern hat eine bessere Regierung verdient!