Dr. Bauer: Schluss mit Lippenbekenntnissen – Bayern braucht eine Pflegekammer

Dr. Bauer: Schluss mit Lippenbekenntnissen – Bayern braucht eine Pflegekammer

Zum Antrag der FREIEN WÄHLER Landtagsfraktion „Endlich eine starke Interessenvertretung für die Pflege – eine Pflegekammer für Bayern!“ im Ausschuss für Gesundheit und Pflege bezog Prof. (Univ. Lima) Dr. Peter Bauer, stellvertretender Vorsitzender und pflegepolitischer Sprecher der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, klare Stellung:

„Obwohl sich Markus Söder als Gesundheitsminister noch 2011 für eine Pflegekammer aussprach, ist von seinen vollmundigen Ankündigungen nichts übrig geblieben. Die ‚Vereinigung der Pflegenden in Bayern‘, die stattdessen geschaffen wurde, lässt jedenfalls keine nennenswerten Aktivitäten erkennen. Diese Initiative muss als gescheitert gelten und wir haben unseren Pflegekammer-Antrag deshalb heute nochmals im Ausschuss für Gesundheit und Pflege eingereicht – auch wenn ihn die CSU in dieser Legislaturperiode bereits abgelehnt hatte. Schluss mit Lippenbekenntnissen! Falls Ministerpräsident Söder die Pflegekräfte in Bayern wirklich unterstützen und ihnen eine starke Stimme geben will, muss seine Fraktion der Gründung einer Pflegekammer zustimmen. Damit wäre mehr gewonnen, als die Gründung eines neuen Landesamtes für Pflege, dessen Zuständigkeiten noch teilweise ungeklärt sind und mit dem nur unnötige Bürokratie aufgebaut wird.“