Bildungseinrichtung fällt weg – ländlicher Raum wird vernachlässigt

Bildungseinrichtung fällt weg – ländlicher Raum wird vernachlässigt

Bauer: „Bayerische Staatsregierung lässt Familienpflegeschule sterben!“

Sachsen b.Ansbach (mm) – Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Frankensprecher der FREIEN WÄHLER im Bayerischen Landtag Dr. Peter Bauer aus Sachsen bei Ansbach ist enttäuscht darüber, dass die CSU und die von ihr gestützte Staatsregierung die Familienpflegeschule aussterben lässt.

Das Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst hatte bekanntgegeben, zum Ende des Schuljahres die finanziellen Mittel für die Familienpflegeschule auf dem Hesselberg zu streichen, weil sich zu wenige Schülerinnen und Schüler angemeldet haben und somit ein weiterer Betrieb der Schule nicht mehr gewährleistet werden könne.

„Ich frage mich sehr, warum das Staatsministerium sich nicht für die Familienpflegeschule auf dem Hesselberg durch intensive und überregionale Marketingmaßnahmen und Imagekampagnen stark gemacht und besser unterstützt hat, wie es beispielsweise bei der Kampagne „Herzwerker“ für die Pflegeberufe der Fall war“, so Dr. Bauer.

Dr. Bauer stellt fest, dass nicht nur eine weitere Bildungseinrichtung in unserer Heimatregion wegfallen wird, sondern auch der ländliche Raum vernachlässigt und alleine gelassen wird. „Ich wundere mich sehr und kann es nicht verstehen, dass Heimatminister Markus Söder in diesem Bereich nicht tätig geworden ist und sich für den Erhalt der Familienpflegeschule auf dem Hesselberg intensiv eingesetzt hat“, so Dr. Bauer abschließend.