Dr. Bauer zur ungerechten Verteilung des Kulturfonds 2015

Dr. Bauer zur ungerechten Verteilung des Kulturfonds 2015
Mit dem Kulturfonds gibt der Freistaat Bayern wichtige Impulse zur Förderung der Kultur und Verbesserung der kulturellen Infrastruktur in unserem Land. Insgesamt 11 Projekte aus Mittelfranken werden 2015 mit einer Gesamtsumme von 241.900 Euro gefördert. Oberfranken erhielt mit einer Summe von 1.960.011 Euro fast das Achtfache!

Sachsen b.Ansbach (pr) – „Mittelfranken wurde damit mit Abstand am geringsten bedacht! Den Verfassungsauftrag, gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern herzustellen, kann ich hier nicht erkennen. Eine stärkere Förderung für unsere Heimat ist dringend notwendig und unerlässlich“, sagt MdL Dr. Peter Bauer, Frankensprecher der FREIEN WÄHLER. „Gerade der Erhalt und die Stärkung unserer Kultur ist für die jetzige Generation wichtig. Es lohnt sich diese Aufgaben zu bezuschussen. Besonders für die nachfolgenden Generationen, für unsere Kinder und Kindeskinder ist unser kulturelles Erbe zu bewahren und weiterzugeben“, so Dr. Bauer weiter. Über eine Förderung können sich in unserer Region die Bachwoche Ansbach GmbH und der Förderverein „D´Accord, das Klassikfestival“ aus Dinkelsbühl freuen. Mit 42.500 Euro bekam die Comödie Fürth GmbH für die Musical-Produktion „Ein Käfig voller Narren“ die höchste Förderung in Mittelfranken. „Dies begrüßen wir und das Ziel der FEIEN WÄHLER ist eine Verstetigung und Erhöhung der Mittel aus dem Kulturfonds für unsere Heimat“, betont der Abgeordnete Bauer abschließend.